normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Einsätze 2021

 

           
Einsatzart Feuer
Einsatzort Ladelund – Mühlenhoch
Zeitpunkt der Alarmierung Am 27. März 2021 um 0:25 Uhr
Einsatzdauer 2 Stunden 15 Minuten
Einsatzkräfte der FFW Bramstedtlund 13 Kameraden

Einsatzbericht:
In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde die Freiwillige Feuerwehr Bramstedtlund zu einem Gebäudebrand mit Menschenleben in Gefahr alarmiert. Während des Ausrücken zur Einsatzstelle erhielten die Kameraden über Funk die Information von der Leitstelle, dass ein Gebäudeteil in Vollbrand stehe, eine Person sich im Gebäude befinde und eine Person sich durch ein Fenster auf das Dach des Gebäudes gerettet haben sollte. Glücklicherweise kam kurze Zeit später die Rückmeldung der ersteintreffenden Kameraden aus Ladelund, dass sich keine Person mehr im Gebäude befindet und die Person vom Dach sich inzwischen retten konnte. Der Vollbrand des Gebäudeteils wurde bestätigt. Mit mehreren Trupps unter Atemschutz konnte das Feuer schnell in Gewalt gebracht werden. Die Feuerwehr Leck kontrolliert die Einsatzstelle mit der Wärmebildkamera auf Glutnester. Nach dem sicher war, dass alles auf unbedenkliche Temperaturen heruntergekühlt war, konnten die Kameraden aus Bramstedtlund die Einsatzstelle gegen 2:20 Uhr verlassen. Die Feuerwehr Ladelund verblieb zur Brandwache an der Einsatzstelle. Nach Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft, war der Einsatz der Feuerwehr Bramstedtlund gegen 2:40 Uhr beendet.

 

28.03.2021

           
Einsatzart Feuer
Einsatzort Bramstedtlund – Osterstraße
Zeitpunkt der Alarmierung Am 28. Februar 2021 um 19:11 Uhr
Einsatzdauer 1 Stunde 36 Minuten
Einsatzkräfte der FFW Bramstedtlund 8 Kameraden

Einsatzbericht:
Die Freiwillige Feuerwehr Bramstedtlund wurde zu einer unklaren Rauchentwicklung in die Osterstraße alarmiert. Vor Ort fanden die Kameraden ein Lagerfeuer vor, welches jedoch beinah erloschen war, so dass für die nachrückenden Kräfte Einsatzabbruch gegeben wurde. Nahe der Grenzstraße wurde ein zweites Lagerfeuer entdeckt, welches zur vollständigen Verrauchung der Fahrbahn und einer Sichtweite von deutlich unter 50 Metern führte. Die Einsatzleitung entschied, auch dieses Feuer zu kontrollieren. Nach Kontrolle des Feuers entschied die Einsatzleitung das Feuer zu löschen, da neben Holz auch Unrat verbrannt wurde, der zur starken Verrauchung der Grenzstraße führte. Die Polizei wurde vorsorglich zur Einsatzstelle alarmiert. Unter Atemschutz und Einsatz des Löschmittelzusatz F500 wurde das Feuer gelöscht und die Kameraden wollten die Einsatzstelle verlassen. Leider wurde während des Einsatz der Reifen des Privat-Pkws vom Wehrführer zerstochen. Dies wurde von der Polizei aufgenommen und der Reifen wurde gewechselt, damit die Kameraden die Einsatzstelle verlassen konnten.

 

28.02.2021

 

         
Einsatzart Technische Hilfeleistung
Einsatzort Bramstedtlund – Dorfstraße
Zeitpunkt der Alarmierung Am 1. Januar 2021 um 10:03 Uhr
Einsatzdauer 32 Minuten
Einsatzkräfte der FFW Bramstedtlund 4 Kameraden

Einsatzbericht:
Die Freiwillige Feuerwehr Bramstedtlund wurde via Meldeempfänger mit dem Stichwort TH Tier K, verletzter Schwan zur Kieskuhle nach Bramstedtlund alarmiert. Vor Ort fanden die Kameraden einen geschwächten Schwan, der äußerlich keine Verletzungen zeigte, bei Annäherung aber auch keine Fluchtversuche unternahm. Es besteht der Verdacht, dass das Tier an der Vogelgrippe erkrankt ist. Es wurde der Kreisveterinär über den Fund informiert, dieser kümmert sich um die weiteren Schritte. Einsatzende für die Feuerwehr Bramstedtlund.

 

Schwan